Fall für b Sony Xperia M5 hülle /b Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i Tronixs Rosa Wallet Sony Xperia M5 hülle Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet

B0156I3DRW

Fall für Sony Xperia M5 hülle Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet

Fall für <b>
     Sony Xperia M5 hülle 
   </b>
    Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet
    Fall für <b>
     Sony Xperia M5 hülle 
   </b>
    Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet Fall für <b>
    Sony Xperia M5 hülle 
  </b>
   Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet Fall für <b>
   Sony Xperia M5 hülle 
 </b>
  Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet Fall für <b>
  Sony Xperia M5 hülle 
</b>
 Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet Fall für <b>
 Sony Xperia M5 hülle 
</b>
 Case Universal Car Phone Halter Halterung Armaturenbrett und Windschutzscheibe für iPhone y i -Tronixs Rosa Wallet
    Kommentare0
    Aktualisiert am 04. Juli 2017, 22:57 Uhr

    Das G20-Treffen in Hamburg ist schon politisch ein schwieriges Unterfangen. Hinzu kommen die Sicherheitsrisiken: Die Angst vor Gewaltausbrüchen zwischen Polizei und G20-Gegnern ist groß - aber auch vor Störaktionen im Inneren der Gipfelwelt.

    Sleeve Style Handy Tasche Case Schutz Hülle Schale Motiv Etui für Apple iPhone 6 / 6S Sleeve UBS13 Design9 Design 1

    Die Anspannung ist jetzt schon groß. Wenige Tage vor dem G20-Gipfel in Hamburg stehen sich Polizei und linke Aktivisten unversöhnlich gegenüber. Der Sicherheitsapparat befürchtet Gewaltexzesse und ist auf Null-Toleranz-Kurs, die linke Szene fühlt sich drangsaliert und provoziert.

    Draußen auf den Straßen der Hansestadt könnte es mächtig knallen, wenn am Freitag und Samstag die Staats- und Regierungschefs der großen Wirtschaftsmächte und der EU zusammenkommen. Aber auch drinnen in den Konferenzräumen lauern Gefahren. Der Verfassungsschutz warnt vor zunehmenden Spionageaktivitäten mehrerer Gipfel-Teilnehmer.

    Die G20-Runde ist seit jeher ein Feindbild für die linke Szene, der Inbegriff des Kapitalismus. Noch dazu laufen in diesem Jahr unter Linksextremen besonders verhasste Figuren auf, wie US-Präsident Donald Trump oder der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Seit Monaten bereitet sich die linke Szene auf den Gipfel vor, mobilisiert, sammelt Geld, plant Demos und Widerstandsaktionen.

    Hunderte Züge fielen aus

    Chinesischer Präsident ist in Berlin

    Das chinesische Staatsoberhaupt Xi Jinping ist am Dienstag in Berlin gelandet. Neben einem Abendessen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel steht ein gemeinsamer Besuch der Pandas im Zoo auf dem Programm, bevor es zum G20-Treffen weitergeht.


    Für Aufsehen sorgte ein Zwischenfall vor einigen Tagen. Da legten Unbekannte an einem Montagmorgen zeitweise den Bahnverkehr in Teilen der Republik lahm. 13 Brandanschläge auf Kabelschächte an Bahnanlagen, unter anderem in Hamburg, Berlin, Köln und Leipzig.

    Hunderte Züge fielen aus, 40 000 Minuten Verspätung häuften sich an, mehrere Millionen Reisende waren betroffen. Dazu ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe - und ein Ausfall von Telekommunikationsanlagen.

    Die Ermittlungen laufen noch. Ein Bekennerschreiben aus der linken Szene, das kurz danach auftauchte - ein kurzes Anti-G20-Pamphlet - halten die Sicherheitsbehörden für authentisch. "Das ganze Tatmuster spricht für ein Motiv linksextremistischer Art", sagt Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) dazu am Dienstag knapp, als er in Berlin den neuen Verfassungsschutzbericht vorstellt.

    Der Inlandsgeheimdienst beklagt in seiner mehr als 300 Seiten dicken Sammlung eine wachsende Gewaltbereitschaft der linken Szene. 28 500 Linksextremisten zählt der Verfassungsschutz inzwischen bundesweit - der höchste Stand seit 2012. Auch die Zahl der "gewaltorientierten" Leute darunter legte zu - auf 8500.

  • WDR bei Twitter
  • Lotus Blossom Yoga Namaste Meditation Make Your Soul Happy Motivational Zitat Dünne Rückschale aus Hartplastik für iPhone 6 Plus iPhone 6s Plus Handy Hülle Schutzhülle Slim Fit Case cover Energy Inside
  • Der von Maduro-Getreuen dominierte Oberste Gerichtshof will in den nächsten fünf Tagen über die Absetzung von Ortega entscheiden, die Verfahren gegen die Chefs der Guardia Nacional und des Geheimdienstes (Sebin) eingeleitet hat. Sie wirft Maduro einen Bruch mit Prinzipien seines 2013 verstorbenen Vorgängers Hugo Chávez vor. Ihre Absetzung könnte die Lage endgültig eskalieren lassen, viele fürchten einen Bürgerkrieg. Auch im Lager der Sozialisten gibt es zunehmende Risse, Verteidigungsminister Vladimir Padrino bestreitet Spaltungstendenzen im Militär.

  • Investigative Recherchen
  • Die Weltreligionen
  • Heute ist  Venezuela  ein Land fragwürdiger Superlative: Caracas eine der gefährlichsten Städte der Welt, die höchste Inflation der Welt - aber auch die billigsten Benzinpreise. Auch wegen der milliardenschweren Subventionen für das Benzin - das mangels eigener Raffineriekapazitäten trotz riesiger Ölreserven zum Teil importiert werden muss - fehlen Devisen, um ausreichend Lebensmittel und Medikamente einzuführen. Die Kindersterblichkeit ist dramatisch gestiegen. Maduro setzt vor allem auf einen steigenden Ölpreis, um die dramatische Versorgungskrise zu überwinden - und droht zur Verteidigung des sozialistischen Projekts mit Waffengewalt.© dpa

  • Kirche im WDR
  • Hörspiele
  • Dass der Trend langsam, aber sicher auch hierzulande ankommt, zeigt das „La Lucha“ in  Berlin-Kreuzberg . Seit zwei Monaten ist das Restaurant des gebürtigen Niederländers Max Paarlberg geöffnet und seitdem allabendlich ausgebucht. „Es existieren bereits einige gute mexikanische Lokale in Berlin“, sagt Paarlberg, „aber das sind Imbissstuben. Wir indessen glauben, dass wir das erste mexikanische Restaurant gehobener Art in Deutschland sind.“ Und so serviert Paarlberg im „La Lucha“ Burritos etwa mit geräucherter Rinderbrust und Knochenmark.

    Willkommen in Marzahn. Marzahn Nordwest. An einem Nachmittag sieht man hier mehr Hochhäuser als sonst in Berlin im ganzen Jahr. Der Gast wird von den Hotelbetreibern persönlich empfangen, sie übernehmen das Rollköfferchen und führen ins Domizil für die Nacht, ins blaue Schlafzimmer, das Wohnzimmer mit Kamin und Backsteintapete, die Küche mit Blümchensammeltassen. Dann demonstrieren Seline und Phoebe, wie man sich aus der Loggia beugen muss, um in der Ferne den Fernsehturm zu erblicken.

    Die beiden sind neun Jahre alt und Mitarbeiterinnen der Pension „11. Himmel“, die 2004 aus einer Kunstaktion mit Kindern entstand . Die Seele des nichtkommerziellen Hotelbetriebs, der Besuchern ein eigenes Bild von Marzahn vermitteln soll: Marina Bikádi, als Sozialarbeiterin zuständig für Kinder, Kultur, Café, Pension.

    "Schauschlafen" im Volkspark

  • SPORT
  • Sport in Tirol
  • Die bisher größte Zelt-Aktion war eine Mahnwache von TV-Koch Ole Plogstedt mit etwa 150 Aktivisten. Bei dem "Sleep-In" unter dem Motto "Schlafen gegen das Schlafverbot" stellten die Teilnehmer im Altonaer Volkspark mehr als 30 Zelte zum "Schauschlafen" auf. "Mich regt es tierisch auf, dass einfache Sachen wie Schlafen oder eine Gemeinschaftsverpflegung verboten werden", sagte Plogstedt. 

    Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) sagte, es gebe zwar viele, die auch friedlich campen wollten. "Aber wir können sie nicht von potenziellen Gewalttätern trennen." Hinter den Camps stehe die militante, autonome Szene, die zum G20-Gipfel "den größten schwarzen Block aller Zeiten" organisieren wolle. 

    ANZEIGE

    Automobil

    Außen Limousine, innen Kombi

    Das Design einer edlen Limousine ist für viele unverzichtbar — ebenso aber auch der Laderaum eines Kombis. Lifestyle-Kombi ist hier das Stichwort. Mehr...

    Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts muss die Stadt Hamburg Protestcamps als politische Kundgebung dulden. Nicht erlaubt ist es dagegen, in Zeltlagern in öffentlichen Parks zu übernachten, wie das Verwaltungsgericht Hamburg bestätigte. Wie ein Polizeisprecher erklärte, sei den Demonstranten gestattet worden, 34 Zelte als "Symbol für die Art ihrer Versammlung" aufzustellen. Bei einem Protest-Camp auf der Elbhalbinsel Entenwerder hatte es bereits zuvor Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Aktivisten gegeben, als die Beamten elf Zelte entfernten.

    Wirbel um linken Anwaltsverein

    Für die Gipfeltage, den 7. und 8. Juli, hat die Stadt Hamburg Demonstrationen in weiten Teilen der Innenstadt verboten. Wie die  Süddeutsche Zeitung  nun berichtet, begründete die Polizei die Maßnahme auch damit, dass der Verein Republikanischer Anwälte und Anwältinnen (RAV) sich gegen die Demonstrationsverbote einsetze. Der Anwaltsverein stehe weit links und sei ein Indiz für die Gefährlichkeit der Demonstranten. 

    Vier frühere Jurastudenten, die einen Eilantrag gegen das Verbot stellten, sind nach Angaben der Polizei mit dem RAV verbunden. Die Website des Vereins führt auch Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) als Mitglied. Der RAV-Vorsitzende Peer Stolle warf der Hamburger Polizei vor, das Prinzip der Gewaltenteilung zu missachten.

  • Gemischte Farben Rose Blume matt Premium PU Leder Brieftasche Stand Case Cover mit Lanyard Card Slots für Samsung Galaxy J530 Color Purple Pink
  • Sport Report